Wartung

Wie lange halten Reifen?

Dies hängt vom Fahrverhalten ab: Sind die Reifen auf den richtigen Druck aufgepumpt oder wird häufig mit Gepäck gefahren? Dies ist bei jedem Radfahrer unterschiedlich, weshalb der Lieferant keinen Richtwert für die Anzahl der Kilometer geben kann. Zu viele Faktoren beeinflussen den Verschleißprozess. Achten Sie auf das Reifenprofil und eventuelle Haarrisse an der Seite der Reifen. Ein rechtzeitiges Austauschen der Reifen verhindert Reifenpannen.

Müssen die Zahnräder gleichzeitig mit der Kette ausgetauscht werden?

Oft werden nur die hinteren Zahnräder ersetzt, weil besonders dort die Kette verschlissen ist. Dies kann bereits nach 500 Kilometern erforderlich sein. Da die Kette auf dem hinteren Zahnrad nur über wenige Zähne läuft, wird die Kraft der Kette weniger verteilt als am vorderen Zahnrad. Dadurch nutzt sich das hintere Zahnrad schneller als das vordere Zahnrad ab.

Wann muss ich mit Verschleiß der Kette rechnen?

Eine verschlissene Kette kann Probleme verursachen, jedoch lässt sich schwer einschätzen, wann eine Kette ausgetauscht werden muss. Der Verschleißprozess hängt z. B. von der Kette, den Fahreigenschaften, der Wartung und den Fahrbedingungen ab. Manchmal hält eine Kette 1.000 Kilometer lang, manchmal sogar bis zu 7.000 Kilometer. Ob eine Kette tatsächlich verschlissen ist, kann Ihr KOGA-Händler beurteilen.

Was muss ich bei der Pflege der Fahrradkette beachten?

Ihre Kette muss regelmäßig gereinigt werden. Verwenden Sie hierzu einen speziellen Kettenreiniger oder lauwarmes Wasser und eine Bürste. Bei Ihrem KOGA-Händler können Sie sich auch zu weiteren Hilfsmitteln beraten lassen.

 

Es ist außerdem wichtig, die Kette nach der Reinigung zu schmieren. Teflon zum Beispiel zieht gut in die Kette ein und ist ein Schmiermittel, das kaum Schmutz anzieht.

Ist es möglich, mein Fahrrad direkt von KOGA reparieren zu lassen?

Leider ist es nicht möglich, Ihr Fahrrad direkt von KOGA reparieren zu lassen. Wenden Sie sich hierzu an Ihren KOGA-Händler, der Ihnen selbstverständlich für Reparaturen und Wartungen zur Verfügung steht. Im Falle von Mängeln oder Garantiefragen wird sich der Händler mit uns in Verbindung setzen.

Wie kann ich mein KOGA-Rad selbst warten?

In Bezug auf Wartung und Sicherheit Ihres Fahrrads können Sie selbst einige Dinge beachten und überprüfen.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie Folgendes regelmäßig überprüfen:

  • Prüfen Sie, ob alle Schrauben und Muttern, insbesondere Schnellspanner an Rädern, gut angezogen sind.
  • Prüfen Sie den Lenker und Vorbau auf Beschädigungen.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Bremsen gut funktionieren. Prüfen Sie, ob Sie bei normaler Fahrgeschwindigkeit innerhalb weniger Meter zum Stillstand kommen.
  • Messen Sie den Reifendruck und stellen Sie sicher, dass der auf den Reifen angegebene Höchstdruck nicht überschritten wird.
  • Überprüfen Sie das Reifenprofil und wenden Sie sich an Ihren Händler, wenn die Reifen abgenutzt aussehen.
  • Prüfen Sie, ob die Fahrradbeleuchtung einwandfrei funktioniert und sichtbar ist. Reinigen Sie sie regelmäßig, zum Beispiel mit einem trockenen Tuch.
  • Prüfen Sie die Lenkergriffe auf Abnutzung und Verschleiß.
  • Bei Fahrrädern mit hinterem Stoßdämpfer: Überprüfen Sie alle Schrauben der federnden Teile und stellen Sie sicher, dass sie fest angezogen sind. Auch in den Lagern darf kein Spiel vorhanden sein.

 

Möglicherweise finden Sie es schwierig, diese Kontrolle und Wartung selbst durchzuführen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, das Fahrrad mindestens einmal pro Jahr von einem KOGA-Händler warten zu lassen.

 

Lesen Sie hierzu auch die Bedienungsanleitung Ihres Fahrrads.

Bekomme ich standardmäßig Wartungen für mein Fahrrad?

Für Ihr KOGA-Bike erhalten Sie standardmäßig keine Wartungen. Dieser Service wird vom KOGA-Händler angeboten, der beim Verkauf Ihres Fahrrads festlegt, ob und wie viele Wartungen Sie erhalten.

Mein Fahrrad hat Anti-Leck-Reifen und trotzdem habe ich eine Reifenpanne. Wie ist das möglich?

Der Anti-Leck-Schutz an den Reifen Ihres Fahrrads besteht möglicherweise aus einem speziellen Profil an der Außenseite, oder aber aus einer speziellen Innenschicht. Mit Reifen dieser Art werden Sie wesentlich seltener eine Reifenpanne haben. Trotzdem können zum Beispiel Nägel und Glas so scharf sein, dass sie auch in diese Reifen eindringen. Ein wichtiger Faktor ist außerdem der Reifendruck. Mit der richtigen Spannung ist das Risiko einer Reifenpanne am geringsten.

Wie viel Druck sollte ein Reifen haben?

Das ist unterschiedlich, da für jeden Reifentyp andere Höchstdruckwerte gelten. Dies hängt mit der Größe des Reifens und dem Verwendungszweck zusammen. Auf jedem Reifen ist ein Wert angegeben, der den maximal zulässigen Druck im Inneren des Reifens angibt. Fahrradpumpen mit einem Manometer sind im Fachhandel erhältlich. Wenn Sie darauf achten, dass die Reifen immer den richtigen Druck aufweisen, können Sie unnötige Reifenpannen und Abnutzung vermeiden. Außerdem lässt es sich mit richtig aufgepumpten Reifen leichter fahren.

Was ist, wenn ich noch eine Wartung von einem KOGA-Händler erhalten, der nicht mehr existiert?

Vereinbarungen, die Händler mit ihren Kunden treffen, wie etwa eine Wartung, liegen nicht im Verantwortungsbereich von KOGA. Sie können sich jedoch bei einem KOGA-Händler in Ihrer Nähe erkundigen, ob er Ihnen behilflich sein kann.

Muss ich den Riemen meines Fahrrads warten?

Insbesondere von der gezahnten Seite des Fahrradriemens sollte grober Schmutz unbedingt regelmäßig entfernt werden. Verwenden Sie hierzu lauwarmes Wasser und etwas Spülmittel. Der Riemen kann auch mit Dry Silicone Spray geschmiert werden, was jedoch nicht unbedingt erforderlich ist.

Wie verhindere ich Rostbildung?
  • Beim Fahren auf gestreuten Straßen, empfiehlt es sich, das Fahrrad anschließend mit kaltem Wasser abzuspülen. Verwenden Sie hierzu kein warmes Wasser, um Korrosion zu vermeiden.
  • Halten Sie das Fahrrad sauber und verwenden Sie säurefreie Vaseline oder Silikonspray für Teile, die zu Rost neigen.
  • Sind Schäden am Lack aufgetreten? Behandeln Sie sie mit einem Lackstift.
Folg uns
Our craft, your perfect ride
KOGA is part of the Accell Group, an international stock-exchange listed conglomerate of leading cycle manufacturers.
Bike comparer
Öffnen Schließen